Hi Emma, es ist schön, dass du bei uns bist. Da ich gerne ein bisschen besser verstehen würde, wer du bist und was deine Rolle bei Parashift ist, erzähl uns doch bitte was von dir, deinem Hintergrund, was dich zu Parashift gebracht hat und was du hier machst.

Nach meinem Master-Abschluss in Digitalem Marketing und Kommunikation war ich auf der Suche nach einem dynamischen und wachsenden Unternehmen, um mich zu beweisen! Ich hörte von Parashift, dem Unternehmen, das die beste Idee seiner Mitarbeiter annimmt, egal von wem sie kommt. Also entschied ich mich, mich als Praktikantin zu bewerben, um mich um die Kommunikation zu kümmern und Marketinginhalte zu erstellen.

Du bist jetzt seit ein paar Wochen bei uns; was ist dein erster Eindruck und wie würdest du die Kultur, die wir hier bei Parashift haben, charakterisieren?

Jeder arbeitet an Aufgaben und weiss, was zu tun ist. Aber das Schlüsselwort ist „gegenseitige Hilfe“. Das Team kümmert sich um jeden Neuankömmling und tut alles, damit sich die Person gut integriert fühlt.

Das ist schön zu hören! Und was ist derzeit die wichtigste Herausforderung, an der du arbeitest und warum?

Ich möchte eine echte Community rund um Parashift aufbauen. Um das zu erreichen, versuche ich, attraktive, informative und fesselnde Inhalte zu erstellen, die Unternehmen mit einem bestimmten Problem eine Lösung bieten. Die Wirkung muss unmittelbar sein, und das Unternehmen muss sich schon nach wenigen Sekunden des Betrachtens betroffen fühlen.

Eine echte Herausforderung! Ich bin neugierig zu beobachten, wo du damit hinkommen wirst. Zu einem anderen Thema… Was bedeutet für dich ein Paradigmenwechsel und warum hast du dich dafür entschieden, dich einem verrückten Haufen anzuschliessen und selbst zu einem beizutragen?

Die Arbeit bei Parashift ist eine hervorragende Herausforderung für mich, da ich gerade aus der Schule komme. Die Möglichkeit, für ein schnell wachsendes Unternehmen in der Software-Welt zu arbeiten (etwas, mit dem ich nicht vertraut bin), ist sehr anregend. Ich lerne, mir erreichbare, aber ehrgeizige Ziele zu setzen, was mich dazu anspornt, mein Bestes zu geben.

Apropos schnell wachsende Unternehmen… Wie stellst du dir die nächsten fünf Jahre für Parashift vor?

Tag für Tag stellt sich das gesamte Parashift-Team zahlreichen Herausforderungen und ist stets bemüht, jede einzelne Aufgabe unserer Kunden zu erfüllen und zu lösen.

Das ist doch der übliche Grind, der junge und innovative Unternehmen durchmachen, oder?! Aber auf meine eigentliche Frage hast du nicht wirklich geantwortet. Deshalb noch einmal anders formuliert: Du nimmst eine Zeitmaschine und stellst die Zeit fünf Jahre nach vorne. Wo steht Parashift?

Ich bin mir sicher, dass Parashift sich bei den grössten Unternehmen im Land und anderswo beweisen wird. Das Unternehmen wird dank seiner Innovation ein Marktführer sein. Das Schlüsselwort hier ist Document Swarm Learning.

Falls einige unserer Leser auf der Suche nach inspirierenden Buch- oder Podcast-Empfehlungen sind… Was würdest du ihnen empfehlen und warum?

Ich empfehle die Bücher von Dale Carnegie, die den Lesern hervorragende Methoden an die Hand geben, um in der Arbeitswelt zu glänzen und neue Dinge zu unternehmen. „How to Win Friends and Influence People“ war für mich eine Offenbarung.

Noch nie von dem Buch oder dem Autor gehört. Dann füge ich es besser zu meiner (aber ohnehin viel zu langen) Leseliste hinzu.

An Ihrer Stelle würde ich das auf jeden Fall tun, ja!

Alles klar Emma. In diesem Sinne möchte ich dir für dieses kurze Gespräch und den Austausch danken.