Die Business Innovation Week Messe ist seit letzter Woche schon wieder vorbei. Parashift hat von dieser ersten Edition der neuen Zürcher Messe einige gute Eindrücke mitgenommen und konnte viele konstruktive Gespräche mit potenziellen Kunden führen.


Wie schon an der Topsoft Messe, setzten wir auch dieses Mal auf einen Messestand voll beklebt mit Post-its. Insgesamt haben wir 2’801 Stück der kleinen neonfarbigen Haftzettelchen verklebt. Die Anzahl Stunden, die David Seyffer und ich zusammen dafür aufgebracht haben, lassen wir lieber mal unerwähnt 😉 Auf jeden Fall haben wir wieder sehr positives Feedback von den Besuchern und möglichen neuen Kunden erhalten.

Was die Besucheranzahl angeht, war der erste Messetag eher überschaubar. Da wir mit einem grossen Andrang gerechnet haben, waren wir zu dritt plus Backup-Person präsent. Schlussendlich waren es dann am ersten Tag gerade mal rund 1’000 Eintritte (inkl. Aussteller) statt der erwarteten 3’000 gemäss Organisatoren.

Trotzdem lief es bei Thilo Rossa und Ralf Triebel (Sales) gut. An den folgenden zwei Tagen konnten relativ viele Leads aufgenommen werden.

Abschliessend waren wir von der Anzahl Messebesucher trotzdem leicht enttäuscht. Im direkten Vergleich mit der Topsoft hat sich die Business Innovation Week nicht im selben Masse gelohnt.

Damit Sie sich selbst einen Eindruck von der ersten Business Innovation Week machen können, hat David Seyffer ein Video vom ersten Tag zusammengeschnitten.

Film ab: