Die Grösse des globalen Logistikmarktes wurde 2022 auf 10,68 Billionen USD berechnet und wird bis 2032 voraussichtlich 18,23 Billionen USD erreichen. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von knapp 5,5 % in einer Branche, die für Ihr Dokumentenvolumen weitgehend bekannt ist, wird die zu verarbeitende Menge an Transportaufträge weiter steigen. Das bedeutet eine steigende Anzahl an Dokumenten, womit sich der Aufwand und auch das Risiko von Fehler und Ineffizienzen erhöht.

Als Logistikunternehmen wollen Sie allerdings in die entgegengesetzte Richtung gehen: Die effiziente Gestaltung von Prozessen und Kostenreduktion dürften bei Ihnen ganz oben auf der Listen stehen, um sich in einem hart umkämpften Markt zu behaupten. Deswegen stellt die Automatisierung für die Bearbeitung der Transportaufträge ein absolutes Schlüsselelement dar. Eine KI-getriebene Intelligent Document Processing (IDP)-Lösung bringt alle Mittel mit, um allen Anforderungen der Automatisierung und Beschleunigung von Transportaufträgen gerecht zu werden.

Die manuelle Verarbeitung von Transportaufträgen verursacht eine Kettenreaktion

bill of lading

Für die Abwicklung von Transportaufträgen müssen Mitarbeitende in Transport- und Logistikunternehmen laufend relevante Daten aus Warenbegleitdokumenten erfassen, prüfen, mit anderen Daten abgleichen und genehmigen. Das Problem ist dabei einerseits das Format: in der Logistikbranche dominiert auch heute noch Papier. Gleichzeitig ist das nur die Hälfte des Problems: Auch für die elektronisch eingehenden Dokumente in den Mailroom verfügen viele Logistikunternehmen über keine leistungsfähige Extraktionslösung, die mit den semi-strukturierten oder komplett unstrukturierten Daten umgehen könnte. Ausserdem stellt die Komplexität der Warenbegleitdokumente eine Herausforderung dar:

  • Bill of Lading (BOL): Ein Bill of Lading oder Konnossement dokumentiert den Warenerhalt. Der BOL ist ein rechtsverbindliches Dokument und dient als Eigentumsnachweis für die beförderten Waren. Somit können ohne den Bill of Lading keine Transporte durchgeführt werden.
  • Ladeliste: Die Ladeliste beinhaltet eine detaillierte Beschreibung des Inhalts eines Transports, allerdings ohne Informationen über den Wert.
  • Zustellnachweis: Der Zustellnachweis ist eines der wichtigsten Dokumente im Transportprozess. Der Empfänger muss die Ware auf Mängel prüfen und auf dem Zustellnachweis vermerken.
  • Air Waybill (AWB): Die Air Waybill oder Luftfrachtbrief ist das zentrale Warenbegleitpapier einer Luftfrachtsendung. Die AWB ist ein Vertrag zwischen dem Versender der Ware und der Luftverkehrsgesellschaft, welche diese transportiert.
  • Dangerous Goods Declarations (DGD): Beim Versand gefährlicher Güter muss der Absender eine Erklärung für Gefahrgut (DGD) ausfüllen. Die DGD bestätigt die ordnungsgemässe Verpackung und Deklaration der Ware.
  • Certificate of Origin: Das Ursprungszeugnis bestätigt den Ursprung einer Sendung und ist international gültig.
  • Zolldokumente: In der Zollabfertigung gehört die Verarbeitung von Import- und Exportzollformularen zum Alltag. Diese Dokumente sind allerdings oft von schlechter Qualität, was die Verarbeitung erschwert.

Die Anzahl, die Unterschiede und die Komplexität dieser Warenbegleitdokumente kann in der Verarbeitung eine Kettenreaktion für Ihr Logistikunternehmen auslösen:

  • Fehler bei der Dateneingabe: Die manuelle Eingabe der Daten aus den Warenbegleitdokumenten macht den Prozess fehleranfällig. Egal, ob das Warenbegleitdokument auf Papier oder digital eingeht, Tippfehler geschehen rasch und wichtige Informationen werden schnell übersehen.
  • Fehlende Standardisierung: Die effiziente Bearbeitung der Dokumente in Transportaufträgen wird weiter erschwert durch die fehlende Standardisierung in verschiedenen Organisationen und Regionen.
  • Einhaltung von Vorschriften: In Bezug auf Dokumente wie Konnossemente oder der Ladeliste erfordert die Dokumentenverarbeitung die stetige Einhaltung von Vorschriften. Ansonsten kommt es schnell zu Kosten.
  • Ineffiziente Geschäftsprozesse: Fehler bei der Dateneingabe, und die fehlende Dokumentennorm führt zu Verzögerungen, geringerer Produktivität und erhöhten Kosten in Transportprozessen.
  • Verringerte Kundenzufriedenheit: Verzögerungen bei Lieferzeiten treiben nicht nur die Kosten in die Höhe, sie beeinträchtigen die Kundenzufriedenheit oder können gar zu Kündigungen führen.

Die Zeitpläne sind bekanntlich äusserst knapp und die rechtzeitige Lieferung ein Muss, um mittel- und langfristig erfolgreich zu können. Um die Verarbeitung von Transportaufträgen zu beschleunigen, lohnt sich die Automatisierung der Datenerfassung aus den Dokumenten des Transportauftrags.

Ob zu Land, zu Wasser, auf der Schiene oder in der Luft – führende Logistikunternehmen lesen mit Parashift spezifische Dokumente aus und beschleunigen die Bearbeitung von Transportaufträge deutlich.

Klare Vorteile mit Parashift’s KI-gestützter Datenerfassungslösung

compliance

Wie zuvor gesehen, sind komplexe und unterschiedliche Warenbegleitdokumente in der Bearbeitung von Transportaufträgen die Norm. Damit können auch herkömmliche Datenerfassungslösungen für diese Art ausgeschlossen werden. Die Pain Points für Sie als Transport- oder Logistikunternehmen in der Bearbeitung von Transportaufträgen sind also klar. Eine Lösung muss demnach ganz spezifische Anforderungen erfüllen. Diese erfüllt die Intelligent Document Processing (IDP)-Lösung von Parashift mit Bravour. Verschiedene Faktoren tragen dazu bei, eine der wichtigsten ist durch das proprietäre Document Swarm Learning. Dieser einzigartige Ansatz ermöglicht ein globales Training über alle Kunden und über Milliarden von Datenpunkten hinweg. Parashift erstellt kein Modell pro Dokumententyp, sondern bindet sämtliche Learnings auf sogenannte Datenpunkt-Extraktoren. Die Idee dahinter ist, dass sich Dokumenttypen verschiedene Datenpunkt-Extraktoren wie beispielsweise ein Datum oder eine Lieferantennummer teilen.

Unter anderem wegen der Document Swarm Learning-Technologie warten für Ihr Transport- und Logistikunternehmen mit der IDP-Lösung von Parashift einzigartige Vorteile auf:

  1. SaaS-Lösung aus der Cloud: Vergessen Sie hohe Lizenzierungs- und Bereitstellungskosten, ein für alle Mal. Die Software-as-a-Service-Lösung aus der Cloud macht es möglich.
  2. Integration in bestehende Systeme: Integrieren Sie die IDP-Plattform entweder einfach über eine REST API in Ihre bestehende Anwendungsumgebung oder über vorgefertigte Integrationen in Workflow-, DMS-, ERP- und RPA-Lösungen. So funktioniert die IDP-Lösung auch als Optimierung für die Datenextraktion beispielsweise für Ihr bestehendes TMS oder EDI, um den End-to-End-Prozess weiter zu verbessern.
  3. Logistikspezifische Dokumenttypen, sofort einsatzbereit: Nach der Integration greifen Sie auf 28+ logistikspezifische Dokumenttypen für den Transportauftrag zu – vortrainiert und sofort einsatzbereit. Kein Training und kein mühsames Konfigurieren!
  4. Klassifizieren Sie alle Warenbegleitdokumente automatisch: Mit der Parashift Intelligent Document Processing-Plattform erhalten Sie eine Lösung, welche eine Qualitätsverbesserung und Seitentrennung vornimmt. Genauso nimmt das System eine automatische Klassifikation aller Dokumenttypen vor.
  5. Dokumente in jeder Sprache: Die Parashift IDP-Lösung ist sprachagnostisch. Das heisst, Sie verarbeiten jegliche Dokumente des Transportauftrags in jeder Sprache und ohne zusätzlichen Konfigurationsaufwand.
  6. No-Code App für die Erstellung individueller Dokumente: Wenn Sie in der Abwicklung des Transportauftrags weitere Dokumenttypen auslesen müssen, können Sie diese in wenigen Minuten selbständig definieren. Dank der No-Code App komplett ohne IT-Kenntnisse, was ein riesiges Plus für Ihren Betrieb bedeutet.

Die vielseitigste, Cloud-native Intelligent Document Processing-Lösung auf dem Markt.

Verwenden Sie die Parashift IDP für Ihr Transport- und Logistikunternehmen

Parashift transport doc

Mit der intelligenten Dokumentenverarbeitung von Parashift automatisieren Sie nicht nur die Bearbeitung von Transportaufträgen. Sie vereinfachen und beschleunigen den gesamten Geschäftsprozess signifikant. So können Sie schneller auf Kundenanfragen reagieren und sorgen für ein einzigartiges Kundenerlebnis. Mit der Automatisierung der Transportaufträge heben Sie sich mit Ihren Dienstleistungen von der Konkurrenz ab. Und differenzieren sich nicht nur über Preis, sondern auch über Servicequalität und Schnelligkeit.

Ein Seefrachtunternehmen nutzt die Parashift IDP-Plattform beispielsweise, um Fehler bei der Verarbeitung von Audits, Rechnungen und Seefrachtgebühren zu minimieren. Die Fallstudie können Sie hier kostenlos herunterladen.

Testen Sie die Lösung für die intelligente Dokumentenverarbeitung von Parashift für die Automatisierung Ihrer Transportauftragsabwicklung: optimieren Sie Ihre Abläufe und setzen Sie sich in einer schnelllebigen Branche an die Spitze!