Von Zeit zu Zeit macht es Sinn, die Beziehungen in Ihrem Leben und den Wert, den sie denen beisteuern, zu evaluieren. Denn es gibt einige wichtige Aspekte, die eine gesunde und konstruktive Beziehung ausmachen. Sind diese Aspekte im Ungleichgewicht, so bedarf es einer Analyse der Beziehung.

Das gilt nicht nur im privaten, sondern auch im professionellen Leben. Denn auch dort gibt es Beziehungen, die die Grundsteine einer guten, konstruktiven Beziehung nicht mehr wirklich erfüllen und deswegen neu evaluiert werden sollten. Eine „Liebes“-Beziehung, die in den meisten Unternehmen nur noch wenig Romantik verbreitet, ist diejenige mit dem Legacy OCR-System. Was diese Beziehung zum Wackelkandidaten für eine vielversprechende und glückliche Zukunft macht und wieso es an der Zeit ist, Schluss zu machen, möchte ich Ihnen nun hier verdeutlichen.

1. Sie kann nicht mit Ihnen Schritt halten und bremst Ihre Entwicklung

Kennen Sie es auch, wenn Sie und Ihre Umwelt sich kontinuierlich weiterentwickeln und Sie feststellen müssen, dass Ihr Partner mehr oder weniger an Ort und Stelle tritt? Selbstverständlich ist dies nicht sofort ein Grund, Schluss zu machen. Zieht es sich aber über eine längere Zeit hin, so schaden Sie nur Ihrem eigenen Wachstum, vergeuden Ihr Potential und limitieren sich somit.

Ganz ähnlich ist es mit Ihrem Legacy OCR-System. Es hat sich über die Jahre einfach nicht mehr wirklich positiv weiterentwickelt. Wenn die Funktionsweises Ihres Systems noch immer das Wort «Template» impliziert, so sollten Sie sich schleunigst überlegen, ob Sie nicht nach etwas besserem Ausschau halten sollten, das Sie und Ihre Ambitionen mehr wertschätzt und unterstützen, ja gar auf seine ganz eigene Art fördern kann.

Moderne OCR Software bedient sich nicht mehr an Template-Verfahren, sondern der Möglichkeiten, die Künstliche Intelligenz offenbart. Die Inhalte von Dokumenten können also erkannt, interpretiert und extrahiert werden, ohne dass Sie dazu pflegeintensive Regelwerke kultivieren müssen. Und das alles ohne jegliches Stammdaten-Matching.

2. Sie ist in die Jahre gekommen und nicht mehr sexy

Wenn Sie als Mann noch mit dem weit geschnittenen Anzug mit Ellbogenaufnähern zu einem Date gehen oder als Frau zum Kleinen Schwarzen der Grossmutter zurückgreifen, das seit Jahren im Schrank verstaubt, dann kommen Sie dem Gefühl von einer in die Jahre gekommenen Beziehung mit einer Legacy OCR sehr nahe. Relativ gross ist das Unbehagen, wenn Sie realisieren, dass die Welt sich derweil stark gewandelt hat und der Look keineswegs mehr angemessen beziehungsweise dem Stil der Zeit entspricht.

Um Ihre Beziehung stattdessen aufzufrischen, jung und dynamisch zu gestalten, liebäugeln Sie immer wieder mit Cloud-basierten, intelligenten OCR-Software Anbietern. Dies weil Sie erfahren haben, dass mit solcher Software die Beziehung dank der Cloud ständig auf dem neusten Stand gehalten wird. Auch was die Flexibilität anbelangt, sei die Cloud-Infrastruktur ein wunderbarer Match. Egal wie viel oder wenig Dokumente Sie darüber laufen lassen wollen, ohne Wimpernzucken skaliere der Service im Hintergrund hoch oder runter. Sie versprechen sich dadurch Ihre Beziehung insgeheim so frisch und angepasst zu gestalten.

3. Sie nimmt mehr als sie gibt

Ihre Legacy OCR-Software behandeln Sie stets liebevoll und stecken viel Zeit und Musse in ihre Wartung, um sie bei Laune zu halten. Doch trotz all der Mühe, die Sie aufwenden, kommt verhältnismässig nur wenig zurück. Insbesondere was Zukunftsperspektiven anbelangt, lässt die Situation zu wünschen übrig. Die Kosten, die sie verursacht, relativieren daher immer mehr die Vorteile, die sie bringt und so werden auch die Opportunitätskosten einschneidender. Bei all dem Aufwand ist dies deprimierend und Sie wegen sich immer mehr in dem Gedanken, dass Sie doch eigentlich was Besseres verdient hätten.

Cloud-basierte Dokumentenextraktion benötigt keine Wartung und auch keine eigenen Serveranlagen. So könnten Sie das Gleichgewicht von Geben und Nehmen wiederherstellen.

4. Sie vergisst die Namen Ihrer Bekannten

Ihr klassisches OCR-System erkennt Lieferanten nicht rein anhand von Dokumenten. Sie muss die Namen ständig mit einer Datenbank abgleichen, um sicher zu sein, dass sie keiner Verwechslung verfallen ist. Das funktioniert zwar in der Regel, ist aber nicht gerade zuvorkommend und kostet Sie ja ausserdem sogar noch bares Geld. Als wäre das nicht schon genug, gibt es da eben noch die Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Erhalten Sie ein Dokument eines ganz neuen Lieferanten, dann hat Ihre OCR-Software keinen Fallback-Möglichkeit zum Nachschauen, ob es sich wirklich um diesen handelt. Ganz salopp erhalten Sie dann einfach keine Daten zurück.

Neue, smartere OCR-Systeme ticken da anders. Sie lesen Adressdaten von Lieferanten aus und brauchen dazu keine Eselsbrücken oder Gedankenstützen Ihrerseits.

Es ist an der Zeit, neue Liebe zu finden

Dies sind nur einige von diversen Gründen, die zu einem Ungleichgewicht in der Beziehung mit Ihrer OCR-Software führen. Doch nur Mut, es gibt da draussen auch erfrischende Alternativen, die den heutigen Anforderungen Ihres Unternehmens besser entsprechen, die mehr auf Sie eingehen, sich mit dem Wachstum Ihres Unternehmens weiterentwickeln und die Ihnen hin und wieder bezirzende Blumen schenken.

Wenn Sie so weit sind und sich wieder neu einlassen wollen, lassen Sie uns doch ein paar Dokumente für Sie verarbeiten.

Klingen einfache Bedienung, grosse Flexibilität, voll validierte Extraktionsdaten (auch auf Positionsdaten), Kosteneineinsparungen und Effizienzsteigerungen gut genug für einen ersten Testaccount? Dann registrieren Sie sich über den nachstehenden Banner und überzeugen Sie sich selbst von der Effektivität einer modernen Extraktionslösung, mit der Sie das Risiko für einen erneuten Herzensbruch minimieren.