In dieser Blogserie thematisieren wir typische Dokumenttypen aus dem Hypothekendossier. Mit Intelligent Document Processing (IDP) können führende Banken und Finanzdienstleister alle relevanten Daten daraus automatisiert auslesen, Kosten reduzieren, den Finanzierungs- und Hypothekarprozess beschleunigen und so ihre Agilität zurückgewinnen.

Bevor eine Bank oder ein Finanzdienstleister einen Kredit spricht, muss nicht nur die Tragbarkeit des Antragstellers, sondern auch das Verhältnis der Eigenmittel zum Kaufpreis der Liegenschaft stimmen. Die Zusammensetzung der Vermögenswerte ziehen Banken und Finanzdienstleister aus der Steuererklärung heraus. Hoffentlich einfach nicht manuell, da sonst die Durchlaufzeiten der Hypothekar- und Finanzierungsanträge unnötig verzögert und Kosten erhöht werden.

Damit das nicht geschieht, können Banken und Finanzdienstleister mit Intelligent Document Processing (IDP) die relevanten Daten für die Bonitätsprüfung aus den Steuererklärungen komplett automatisiert erfassen und auslesen. Und so nicht nur die Durchlaufzeiten der Hypothekar- und Finanzierungsanträge, sondern auch die Kosten reduzieren.

Manuelle Erfassung von Steuererklärungen unerwünscht bei Führungskräften

Sobald relevante Daten manuell aus Dokumenten erfasst werden müssen, führt das zu Verzögerungen. Das ist auch im Fall der Steuererklärungen im Hypothekendossier nicht anders. Führungskräften ist es ein Dorn im Auge, wenn sich ihre hochqualifizierten Mitarbeitenden mit der manuellen Erfassung von Daten aus Steuererklärungen herumschlagen müssen, nur damit diese im System sind und weiterverarbeitet werden können.

Hier geht enorm viel betriebliche Effizienz verloren, die mit der richtigen Lösung eigentlich rasch wieder zurückgewonnen werden könnte.

Eine zentrale Lösung für die Dokumentenextraktion und -automation ist demnach der Schlüssel, um unter anderem Kreditantragsdokumente wie Steuererklärungen automatisch auszulesen. Führende Banken und Finanzdienstleister sind heutzutage auf exakt solche Lösungen angewiesen, um sich von der Konkurrenz nicht nur über Preis, sondern auch über Servicequalität distanzieren zu können.

Führende Versicherung? Optimieren Sie Ihr Claims Processing mit Intelligent Document Processing!

Mit IDP: Banken & Finanzdienstleister lesen Steuererklärungen automatisiert aus

Intelligent Document Processing (IDP) macht Schluss mit der manuellen Erfassung von Steuererklärungen. Und 300 weiteren Dokumenttypen, so ganz nebenbei. Dank der KI-basierten, leistungsstarken IDP ist eine einzige Plattform für all das leistungsstark genug.

Wie im Beispielfoto von der Cloud-OCR-Softwareplattform zu sehen, können Banken und Finanzdienstleister mit IDP alle relevanten Daten aus den Steuererklärungen automatisch erfassen, extrahieren und die strukturierten Daten für die schnellere Bearbeitung der Hypothekendossiers nutzen.

Im Fall der Steuererklärungen werden unter anderem folgende Daten automatisch ausgelesen:

  • Empfänger: Personendaten und Adresse der Steuerpflichtigen
  • Detailpositionen: Datum Dokument, Abrechnungsjahr, AHV-Nummer, Lohn Partner 1, Lohn Partner 2, Haupterwerbstätigkeit, Nebenerwerbstätigkeit, Total der Einkünfte, Liegenschaften, Wertschriften, Bargeld, Lebens- und Rentenversicherungen, etc.

No-Code App für rasche Anpassungen am Dokumenttypen

Bei zusätzlichen Anforderungen an ein Dokument aus dem Hypothekendossier können Banken und Finanzdienstleister mit der No-Code App ganz einfach selbstständig Anpassungen am Dokumenttypen vornehmen. Oder sie können auch neue, individuelle Dokumenttypen erstellen und die strukturierten Daten sofort in ihrer Kreditapplikation oder CRM nutzen.